BMBF-Innovationsforum: Workshop

Kommunale Krisenfestigkeit und Resilienz mit SIFO-Projekten:
Veranstaltung für kommunale Entscheider, BOS und weitere Anwender am 6. Mai 2024 ab 13:00 in Berlin

Krisen und Katastrophen wie beispielsweise Extremwetterereignisse stellen Kommunen vor neue Herausforderungen. Das BMBF-Rahmenprogramm »Forschung für die zivile Sicherheit« fördert verschiedene Projekte, die Kommunen in Krisensituationen unterstützen sollen eine Lageübersicht schaffen oder Handlungsempfehlungen bereitstellen, sodass die Resilienz gegenüber disruptiven Ereignissen gesteigert wird.

Um die Projekte mit den potentiellen Anwenderinnen und Anwender zu evaluieren und gemeinsam zu diskutieren, findet am 6. Mai ein interaktiver Workshop im Fraunhofer-Forum in Berlin dazu statt.  Unter dem Motto »Kommunale Krisenfestigkeit und Resilienz mit SIFO-Projekten« laden wir Sie als kommunale Entscheidungsträger und Katastrophenschützer, aber auch weitere Interessierte, herzlich ein teilzunehmen. Veranstaltet wird sie vom Team des Projekts »Heuristische Resilienzanalysen für Kommunen mittels Datenraumfunktionalitäten (HERAKLION)« des Fraunhofer-Instituts für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut (EMI), aus Freiburg.

Die Veranstaltung dient der Vernetzung und dem Wissenstransfer von Forschungsprojekten im Bereich der zivilen Sicherheitsforschung vor dem Hintergrund von Krisen und Katastrophen wie beispielsweise zunehmenden Extremwetterereignissen und den daraus resultierenden Herausforderungen für Kommunen. Neben dem Projekt HERAKLION werden auch eine Reihe weiterer Projekte aus der zivilen Sicherheitsforschung vorgestellt, darunter AKRIMA inkl. AScore, HoWas21 inkl. KAHR, KatHelfer PRO, KIWaSuS, MIRKKOMM, PanReflexPsychoKat und RESPAN. Dabei ist das übergeordnete Ziel die Vorstellung der Lösungsansätze und der Möglichkeiten zur Unterstützung von kommunalen Entscheidern, BOS und weiteren Anwendern sowie die Vernetzung der verschiedenen Ansätze.

In den folgenden drei Themenblöcken wird gemeinsam mit den kommunalen Anwenderinnen und Anwendern zu Inhalten, Lösungen Schnittmengen zu den anderen Projekten aus der zivilen Sicherheitsforschung diskutiert werden:

  • Gefährdung und Konsequenz
  • Gesellschaftliche Verwundbarkeit
  • Datenverfügbarkeit, -vernetzung und -transfer

Es wird angestrebt, ein möglichst breit gefächertes Feedback aus kommunaler Sicht zu gewinnen und gemeinsam mit den Kommunen die Grundlage für einen bedarfsgerechten Transfer in die praktische Anwendung zu erarbeiten.

Wir freuen uns über eine breite Teilnahme von Anwenderinnen und Anwendern, die sich an der Diskussion beteiligen, Anforderungen und Wünsche einbringen und so dazu beitragen, einen nachhaltigen Mehrwert für Kommunen zu schaffen.

Weitere Informationen zu den genannten Projekten finden Sie auf sifo.de.

Das genaue Programm können Sie hier einsehen: Programm

Anmeldung

Den Anmeldelink und weitere Informationen finden Sie hier: https://s.fhg.de/WORKSHOP-SIFO-Projekte
Bitte beachten Sie, dass die Platzzahl begrenzt ist. Der Anmeldeschluss ist der 14.04.2024.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an uns: info@heraklion-projekt.de

logo-bmbf-de